Die Kinderuni auf der Nordseeinsel Foehr

Der Studenten-Ausweis
für die Teilnehmer der Kinder-Uni

Wie war das Leben auf Föhr eigentlich, als die Insel noch geteilt war und man mit einem Fuß in Dänemark und dem anderen in Deutschland stehen konnte? Welche Bedeutung haben Seile in der Landwirtschaft und der Seefahrt? Niemand kann über eine Region so gut von dem Leben vergangener Zeiten oder von neuesten Entwicklungen erzählen, wie die Insulaner. Auch auf Föhr gibt es viele Frauen und Männer, die zahlreiche Geschichten und Sagen sowie viel Wissenswertes über Föhr zu erzählen haben. Dieses Wissen geben sie mit Freude im Rahmen der Kinder-Uni in den Ferienmonaten Juli und August weiter und berichten beispielsweise über das Wattenmeer, welches Lebensraum für zahlreiche Tiere und Pflanzen ist oder die edlen Föhrer Trachten und die Kinder-Trachtengruppe. Kurzum: Das Leben auf Föhr ist wahnsinnig spannend und so gestaltet sich auch ein Urlaub auf dieser Insel. Tradition und Moderne fließen in der friesischen Karibik spielend ineinander und wissenshungrige Kinder finden unendliche viele Möglichkeiten, Dinge zu entdecken und dabei spielerisch Neues zu lernen.
Die Föhrer Kinder-Uni bietet – anders als in den übrigen Kinder-Unis in der Republik – neben Vorträgen mit echten Uni-Professoren zahlreiche Expedition an, bei denen Einheimische ihr Wissen zu spannenden Themen kindgerecht und vor allem anschaulich vermitteln. „Wir bieten für Kinder ein qualitativ sehr hochwertiges Programm und ermöglichen ihnen somit, das Lernen als ein Erlebnis und puren Spaß zu empfinden“, sagt Sandra Lessau von der Föhr Tourismus GmbH. „Das ist Familienurlaub mit höchstem Komfort“.

Wer hat als Kind nicht schon einmal davon geträumt, auf einem alten Segelboot mitzufahren und die Knotentechniken von Skippern zu erlernen? Oder auf einer Nachtwanderung mit Fackeln am Strand den spannenden Geschichten über die Friesen und den Walfang zu lauschen? Hier auf Föhr werden Kinderträume wahr und die Kleinen zu großen Entdeckern. Sie erfahren, warum Grabsteine sprechen können, woher eigentlich das Trinkwasser der Insel kommt, wie es klingt, friesisch zu sprechen und vieles mehr. Brote backen und probieren, Seeluft schnuppern, den Farbwechsel von Garnelen bestaunen: bei der Kinder-Uni werden alle Sinne angesprochen und somit ganzheitliches Lernen gefördert.

Kinder-Uni-Foehr

Was man im Watt nicht alles so entdeckt…

Bereits zum fünften Mal bietet die Kinder-Uni Föhr ihr vielfältiges Programm an, das sich auf die Themen Weltnaturerbe Wattenmeer, Föhrer Landschaft, Natur & Tiere, Kunst, Kultur & Geschichte und das Leben und Arbeiten auf der Insel konzentriert. Da ist garantiert für alle Geschmäcker etwas zu finden.

Auf Föhr werden die Bedürfnisse von Kindern sehr ernst genommen, sie stehen bei allen Veranstaltungen im Vordergrund und werden direkt angesprochen. Deshalb dürfen die Erwachsenen zwar teilweise bei den Expeditionen dabei sein, in den Vorlesungen gilt für sie jedoch „Zutritt verboten“.

„Die Kinder sind immer ganz begeistert, wenn sie etwas Neues gelernt haben, vor allem, wenn es etwas ist, das vielleicht auch ihre Eltern vorher nicht wussten“, berichtet Sandra Lessau von der Föhr Tourismus GmbH. „Das macht sie unglaublich stolz und sorgt für ganz besondere Erinnerungen.“ Die Bewegung in der Natur und an der frischen Seeluft sorgt zudem für eine Ausgeglichenheit der Sprösslinge.

Da für einige Termine nur begrenzte Plätze zur Verfügung stehen, ist eine rechtzeitige Anmeldung ratsam. Und das ist ganz einfach von Zuhause aus möglich, denn die Kinder-Uni hat eine eigene Internetseite, auf der alle Veranstaltungen und Informationen zu finden sind. Über www.kinderuni-foehr.de lassen sich auch gleich die passenden Unterkünfte in der friesischen Karibik buchen.